Beratungslehrerin und Staatliche Schulpsychologin

Frau Dr. Susanne Bichlmaier ist die für die Schüler in Inning zuständige Beratungslehrerin und staatliche Schulpsychologin.

Telefonsprechzeit: Montag und Mittwoch von 8:00 – 8:45 Uhr
Telefon: 08143-992828-12
E-Mail: beratung.inning@gmx.de

Ihre Aufgabengebiete umfassen die allgemeine Information und Einzelberatung von Eltern und Schülern

  • in allen Fragen der Schullaufbahn
  • bei Lern- und Leistungsschwierigkeiten
  • und bei Verhaltensauffälligkeiten

Hier können Sie das Formular zur Anmeldung für die Schulberatung herunterladen.

Hier können Sie den aktuellen Informationsbrief für das Schuljahr 2019-20 herunterladen. Er beinhaltet Informationen

  • zu zentralen Beratungsstellen in München,
  • zu BeratungsleherInnen der benachbarten weiterführenden Schulen
  • sowie zu Erziehungsberatung
  • und Hilfe in Krisensituationen.

Staatliche Schulpsychologin für den Landkreis Starnberg

Frau Gertrud Gammel

Telelefonsprechzeit: Montag 13.00 bis 14.00 Uhr
Telefon: 08151-148843 
Mobil: 0176-14809033

E-Mail: e-gertrud.gammel@lra-starnberg.de

Hilfestellungen und Ansprechpartner zu psychologischen Fragen im Kindes- Jugendalter können Sie auch über die Homepage der Staatlichen Schulberatungsstellen finden: www.schulberatung.bayern.de

Das 10-Punkte-Programm zur Aufklärung über Depressionen und Angsstörungen an Schulen

Hier finden Sie das vom Schulamt Starnberg herausgegebene 10-Punkte-Programm über innerschulische und außerschulische Hilfsangebote bei Depressionen und Angsstörungen.

Die Aufklärung über psychische Erkrankungen insbesondere auch über Depression und Angststörungen, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, zu der auch Schulen einen wichtigen Beitrag leisten. Themen wie psychische Gesundheit und Umgang mit Stress spielen nicht nur in der Erwachsenenwelt eine große Rolle.

An den Schulen sind die regionalen Schulpsychologinnen, Schulpsychologen vor Ort erste Ansprechpartner für Kinder und Jugendliche in seelischen Notlagen, die über die Schulprobleme hinausgehen. Um eine frühe Diagnose und die entsprechende Therapie zu ermöglichen, übermitteln sie vor Ort wichtige und aktuelle Hinweise zu Beratungsstellen, Ärzten, Therapeuten und Kliniken im jeweiligen Schulumfeld.